Birds of Passage

Kolumbien gilt als Wiege des Drogenhandels. Wie die ganze Geschichte ihren Lauf nahm erzählen Christina Gallego und Ciro Guerra in Birds of Passage. In den 70er Jahren übernimmt eine indigene Familie in der Wüste von Guajira eine führende Rolle im Handel mit Marihuana. Die Bauernfamilie wird zum Drogenclan und stellt sich den Gefahren, die das grosse Geschäft mit dem Rausch mit sich bringt. Wuchtig und eindrücklich lebt der Film von elegant inszenierten Bildern, der an eine lateinamerikanische Version von «Spiel mir das Lied vom Tod» erinnert.

COL 2018 / REGIE: Cristina Gallego und Ciro Guerra

DRAMA / AB 16 J / 125 MIN / Spanisch mit dt. Untertiteln

Cast: Carmiña Martínez, José Acosta, Jhon Narváez, Natalia Reyes

birds.jpg
Naomi Osada